You are using Internet Explorer 11 or earlier, this browser is no longer supported by this website. We suggest to use a modern browser.

Unsere Kolleg:innen berichten: Claas Pannenborg

zoom

Claas Pannenborg, Senior Consultant


Welches deiner Projekte war das spannendste und – warum?

"Mein bisher bestes Projekt war im Zementanlagenbau in Beckum: Wir hatten spannende Aufgaben, ein super Team und als Consultant konnte ich viele Themen eigenständig übernehmen. Der Anlagenbau ist ein gutes Beispiel für die interessanten, aber auch herausfordernden Geschäfte bei thyssenkrupp. Die Projekte haben typischerweise große Auftragsvolumina, sind komplex in der Abwicklung und sehr international. Mit der Zeit konnte ich dieses Geschäft, von dem ich vorher nur eine grobe Vorstellung hatte, immer besser verstehen. Auch was die typischen Beraterskills angeht, habe ich in den sechs Monaten vor Ort viel gelernt, was in erster Linie an unserem super TKMC-Team und der guten Zusammenarbeit mit den Kolleg:innen vor Ort lag."


Was unterscheidet uns von anderen Beratungen?

"Für mich unterscheidet sich TKMC als interne Beratung erstens durch die Art, wie wir mit unseren Kunden, die gleichzeitig unsere Kolleg:innen sind, interagieren. Wie können auf sehr vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Kunden setzen, denn letztendlich arbeiten wir alle auf ein gemeinsames Ziel hin. Das macht es in unserer täglichen Arbeit als Berater deutlich einfacher.

Zweitens bietet der thyssenkrupp-Konzern einen gewissen Industriefokus, ist aber innerhalb dessen sehr divers und international. TKMC führt Projekte weltweit in allen Geschäftsbereichen durch, wir können also abwechslungsreiche Erfahrungen von der Stahlproduktion, über das Automobilgeschäft bis hin zum Großanlagenbau machen. Ich selbst habe zum Beispiel in meinen ersten zwei Jahren in vier verschiedenen Geschäftsbereichen und in Projekten auf Werksebene bis hin zur Konzernstrategie unterstützt."


Was ist dein Tipp an Bewerber:innen hinsichtlich der Vorbereitung auf unseren Recruiting-Tag?

"Die Interviews sind sehr typisch für eine Beratung aufgebaut, man kann sich als Bewerber:in also relativ gut darauf einstellen. Für den Personal Fit-Teil würde ich empfehlen, genau darlegen zu können, warum man gerade zu TKMC möchte. Nicht nur um die Interviewer:innen zu überzeugen, sondern auch, um seine eigene Motivation genau zu verstehen. Im Case Study-Teil ist mein Tipp relativ simpel: Übung macht den Meister. Ich habe in der Vorbereitung viel mit Kommiliton:innen geübt, das hat mir sehr geholfen."


Berge oder Meer?

"Ich gehe zwar im Winter sehr gerne in den Bergen snowboarden, aber da ich an der Nordsee aufgewachsen bin, nehme ich natürlich das Meer."